Passend zum Buß- und Bettag findet wieder ein 24h-Gebetstag der DMG statt. Dieses Mal zu einer Aussage Jesu aus Lukas 10,2:

„Die Ernte ist groß, der Arbeiter aber sind wenige.
Darum bittet den Herrn der Ernte, dass er Arbeiter aussende in seine Ernte.“

Gott beruft und sendet seine Leute. Aber er möchte auch, dass wir ihn darum bitten.

Simon Georg schreibt:
„In dem Bibelvers steht offensichtlich nicht: Bittet den Herrn, dass er Arbeiter zur DMG sende. Denn darum geht es erstmal nicht. Wenn wir für Mitarbeiter beten, dürfen wir dabei auch an alle anderen Werke denken, die uns am Herzen liegen. Hauptsache: Gottes Ernte und Sendung.

Trotzdem sind natürlich auch unsere offenen Stellen Teil seiner Arbeit, und wir beten um Bewerbungen für alle Bereiche: Langzeit-Mission, Kurze Auslandseinsätze, Jahresteam. Überall ist im Moment „Luft nach oben“ und es mangelt nicht an Einsatzmöglichkeiten.“

Auch hier in Peru sehen wir den Bedarf weitere Mitarbeiter in der theologischen Ausbildung dabei zu haben. Kollegen von uns werden in Rente gehen und wir brauchen Unterstützung im Personal, um den Menschen hier in Peru ein gutes biblisches Fundament zu geben.

In der Dorcasarbeit mit Müttern und Kindern brauchen wir ebenso eine helfende Hand, wenn Danys Kollegin in etwas über einem Jahr in die Schweiz zurück kehren wird.

Danke für eure Gebete!