Auch wenn wir erst 3 Jahre hier in Peru sind, mussten wir uns bereits 2x von Langzeitmissionaren aus unserem Team verabschieden. Solch ein Abschied fällt nicht immer leicht, aber wir wissen, dass Gott einen Plan hat.

Nachdem sich unsere Kollegen aus der Schweiz sehr kurzfristig auf den Weg machen mussten und wir uns quarantänebedingt nicht richtig verabschieden konnten, hatten wir das Privileg mit unseren australischen Kollegen noch etwas mehr Zeit zu verbringen, bevor sie am Montag nach 9 Jahren Peru ihre Reise nach Australien angetreten haben.

Die letzten beiden Wochen wohnten sie neben uns im SIM Gästehaus und unsere Kinder hatten ständig Spielgefährten, weil wir die Verbindungstür im Garten öffnen konnten.

Kurz vor ihrer Abreise haben wir mit den Kindern in den Frühlingsferien noch mal einen kleinen Ausflug in die Berge gemacht, um ein paar Tiere zu sehen und zu einer Lagune zu fahren.

Auf der Höhe war das Wetter zwar sehr frisch, aber die Kinder haben es genossen nach den vielen Schultagen einfach mal in die Natur zu fahren. Mittlerweile sitzen unsere Kollegen im Flieger und landen hoffentlich nach 5-tägiger Reise heute in Sydney.

Gerne dürft ihr für weitere Missionare beten, die hier in Arequipa arbeiten möchten. Wir brauchen Unterstützung im Bereich theologische Ausbildung und auch in der Arbeit mit Frauen und Kindern.