Gemeinsam unterwegs

Familie Marx in Peru

Kategorie: Birthday

Geburtstage in der Quarantäne

Im März (Joels Geburtstag) hatten wir noch nicht vermutet, dass wir Jasons Geburtstag auch noch in der Quarantäne feiern würden. Bei Joel hatten wir den Vorteil, dass ich als Planer…

Im März (Joels Geburtstag) hatten wir noch nicht vermutet, dass wir Jasons Geburtstag auch noch in der Quarantäne feiern würden. Bei Joel hatten wir den Vorteil, dass ich als Planer seine Geschenke schon rechtzeitig zu Hause hatte und wir das Paket aus Deutschland auch noch am letzten Tag, vor der Postschließung abholen konnten.

Mittlerweile sind wir immer noch im Quarantäne-Modus, was bedeutet, dass wir an Jasons Geburtstag immer noch nicht raus durften und Geschenke auch nur im Supermarkt gekauft werden konnten, denn alles andere war zu. Hier gibt es keine Online-Bestellung, nichts, was bei der Post abgeholt werden oder sonst wie geliefert werden konnte. Einfach keine Chance!

Von daher mussten wir etwas kreativ werden.

Tim und Joel waren so lieb Jason einiges zu basteln. Das Geburtstagskind ist ja unser Bastler schlecht hin. Kein Pappkarton ist vor ihm sicher! Von daher hat er sich riesig über die selbstgebastelten Radios gefreut. Auch eine Bluetooth Box habe sie ihm kreiert, die er sich so sehr gewünscht hat, aber noch bis mindestens Juli warten muss, wenn dann hoffentlich die Geschäfte wieder öffnen dürfen.

Freunde von uns haben uns ein Geschenk, verbunden mit einer Schatzsuche vorbei gebracht, die ich hier noch am Abend verstecken musste. Die gefundene Wasserpistole war der Hit.

Kollegen von uns sind eine Stunde (!) durch die Stadt gelaufen, um uns ihr Holzspiel zu vererben. Dankbarerweise wurden sie nicht von der Polizei angehalten. Da jeder an einem Ende das Holzbrett getragen hat, haben sie automatisch den nötigen Sicherheitsabstand eingehalten :).

Da wir den Kindergottesdienst immer online machen, haben einige Mitarbeiter und Kinder Jason ein besonderes Video kreiert, um ihm alles Gute zum Geburtstag zu wünschen.

Die beste Überraschung kam von unseren Nachbarn, die uns ihren Pool für das Wochenende ausgeliehen hatten. Auch wenn wir gerade Richtung Winter steuern, ist es tagsüber in der Sonne immer noch sehr heiß. Die Jungs waren fast den kompletten Tag im Wasser und es war für sie das Highlight in der Quarantäne.

Trotz Quarantäne hatten wir eine super Zeit und ich denke, der Geburtstag wird noch lange in Erinnerung bleiben. Hoffen wir mal, dass bis zum nächsten Geburtstag im November die Bedingungen schon wieder anders aussehen…

Kommentare deaktiviert für Geburtstage in der Quarantäne

A Prayer for My Wife / A Letter to Her

My dear Danielita, How do you do that? Each year you look prettier and are more and more precious to me. You know that I post each year on our…

My dear Danielita,

How do you do that? Each year you look prettier and are more and more precious to me. You know that I post each year on our anniversary: “Sometimes, even after all these years, I wake up and look over at my wife sleeping peacefully beside me and think ‘Man, is she lucky.’” You know that I am the lucky one.

I still love that you are laughing about my jokes … and stupidity (think Modern Family…Phil Dunphy: “Only I can take my wife…”).

You continue to be a tremendously amazing woman, wife, and mother. We all love you so much!!! Over the years we are growing more and more together – I utterly enjoy that.

It amazes me what you have accomplished so far here in Peru (think Maribel and more), and I am thrilled to see how the entire adoption will work out.

The Lord, who has everything in His hand, keep and bless you, giving you out of His hand everything you need.

I love you!

In Christ. AMEN.

Kommentare deaktiviert für A Prayer for My Wife / A Letter to Her

Geburtstag während der Quarantäne

Eigentlich hatten wir ein Überraschungs-Wochenende für Joel geplant, um den Eintritt in die Pubertät mit ihm gebührend zu feiern. Aber durch die Quarantäne wurden unsere Pläne über den Haufen geworfen….

Eigentlich hatten wir ein Überraschungs-Wochenende für Joel geplant, um den Eintritt in die Pubertät mit ihm gebührend zu feiern. Aber durch die Quarantäne wurden unsere Pläne über den Haufen geworfen.

Unsere Nachbarn waren so lieb ein Schild an ihre Garagentür zu hängen, um Joel mit dem nötigen „Sicherheitsabstand“ zum Geburtstag gratulieren zu können 🙂

Unser Tag war gefüllt mit ganz viel Familienzeit.

Aber auch sportlichen Aktivitäten im Garten, um mal etwas in Bewegung zu sein.

Den Geburtstags-Trip werden wir auf jeden Fall nachholen! Heute haben wir dafür das Beste aus unserer Situation gemacht. Als Überraschung dürfen die Jungs heute nebenan im Gästehaus übernachten (mit Filmabend), da durch die Quarantäne gerade keine Gäste da sein können.

Kommentare deaktiviert für Geburtstag während der Quarantäne

Daniela Turned 24 (?)

A Prayer for My Wife / A Letter to Her My prized esposa, Danielita What would I do without you? I don’t know and I really don’t want to know….

A Prayer for My Wife / A Letter to Her

My prized esposa, Danielita

What would I do without you? I don’t know and I really don’t want to know. The thankfulness to God for permitting a wretched man like me to have you as a wife cannot be expressed to our Heavenly Father!

But I am also grateful to you for bearing my stupidity (here and there … teilweise) and laughing with me. How does one divide fairly a Kinder Country? 😉

You are an amazing woman, wife, and mother. We all love you!!!

It is also thrilling to see your involvement in church and wider society. You are already such a blessing to so many around us (though we have only been in Arequipa for a “short” time).

May the God of all beauty keep you close to His heart, so that His beauty continue to shine through you!

I love you!
In Christ. AMEN.

 

Kommentare deaktiviert für Daniela Turned 24 (?)

Ein Jahr in Peru!

Kaum zu glauben, aber seit dem 03.8. sind wir schon ein Jahr in Peru!!! Die Zeit verging sehr schnell… wahrscheinlich, weil wir mit Sprach- und Kulturstudium und allem sonstigen Neuen…

Kaum zu glauben, aber seit dem 03.8. sind wir schon ein Jahr in Peru!!!

Die Zeit verging sehr schnell… wahrscheinlich, weil wir mit Sprach- und Kulturstudium und allem sonstigen Neuen so eingenommen waren.

Wir blicken dankbar auf unser erstes Jahr in Peru zurück

Ich sehe meinen Platz derzeit im Dorcas-Projekt, dem Nachhilfeunterricht für Koordinatoren in der Schule und im Kindergottesdienst in der Gemeinde. Dies sind alles Möglichkeiten, bei denen ich mich morgens einbringen bzw. die Vorbereitungen erledigen kann, um dann mittags Zeit für die Jungs und ihre Hausaufgaben zu habe.

Benni bekommt immer mehr Anfragen von Gemeinden und Instituten. Für ihn gilt es zu sortieren, was er zeitlich schafft vorzubereiten, da im Spanischen alles noch etwas länger dauert. Neben den Hochlandreisen und sonstigen Predigten und Anfragen darf er bis zum Ende des Jahres einen 12-wöchigen Kurs für unsere Gemeinde vorbereiten (Christologie). Sie bieten bisher Grundlagenkurse für Personen an, die neu zum Glauben gekommen sind, würden aber gerne noch einen Kurs für die Christen anbieten, die schon länger in der Gemeinde sind. Benni recherchiert also fleißig und macht sich mehr und mehr mit der spanischen Literatur vertraut.

Die Kinder fühlen sich in der Schule heimisch und sind natürlich im Spanischen sehr versiert. Sie freuen sich besonders darauf, wenn wir im Dezember in eine größere Wohnung umziehen und dann jeder endlich sein eigenes, kleines Zimmer hat.

Da der 03.08. am Ende unserer Winterferien war, haben wir den Tag mit einer Wanderung zu einem Aussichtspunkt im Norden Arequipas beschritten.

Die Wanderung war dann doch etwas länger als (von den Jungs) erwartet, aber der anschließende Blick auf die Stadt hat sich gelohnt.

Von hier hat man einen sehr schönen Blick auf die Felder und den Vulkan Misti.

Nach links weg geht der Fluss „Rio Chili“, der von schönen grünen Feldern umrundet ist, inklusive Blick auf den Vulkan Chachani.

Abgeschlossen haben wir den Tag mit „Queso Helado“ (eine Art Vanilleeis mit Kokos und Zimt) – typisch für Arequipa – und einem weiteren typischen Gericht „Anticuchos“ (Rinderherzen).

Wir sind Gott sehr dankbar für seine Begleitung in diesem ersten Jahr
und freuen uns auf das, was er in Zukunft mit uns vorhat!

Kommentare deaktiviert für Ein Jahr in Peru!

Dany’s Birthday

A Prayer for My Wife / A Letter to Her My precious wife, Now we have been living in Peru for almost 10 months. And as always you are already…

A Prayer for My Wife / A Letter to Her

My precious wife,

Now we have been living in Peru for almost 10 months. And as always you are already communicating fluently with those around you. Your ability to hear and listen amazes me. Not only does your language ability amaze me, but your creations of new relationships with so many people (like neighbors, parents at school, caseritas, etc.) is so beautiful to observe. Thank God for such an amazing woman!

Again, you have made the transition to another country as smooth as possible. Thank you! Thank you for helping me live, thank you for enduring me (muchas veces), thank you for following Christ diligently!

You are as beautiful as before (no, you are actually growing in beauty, if that were even possible in your case!) – inside out.

May your Creator strengthen you and guide you in this new year!

I love you!

In Christ. AMEN.

 

Kommentare deaktiviert für Dany’s Birthday

Erster Kindergeburtstag

Wir haben unseren ersten Kindergeburtstag in Peru überlebt… Tim hat sich gefreut, dass er in Zukunft nie im Kalten feiern muss. Hier kann man von März bis November alle geplanten…

Wir haben unseren ersten Kindergeburtstag in Peru überlebt…

Tim hat sich gefreut, dass er in Zukunft nie im Kalten feiern muss. Hier kann man von März bis November alle geplanten Feiern mit 100%iger Sicherheit draußen feiern, weil das Wetter immer gut ist (blauer Himmel mit 20-25°C). Bei einer kleinen Wohnung ist das natürlich ein Bonus.

Auf die Geburtstagseinladung hatten wir notiert, dass wir einen Geburtstag nach deutscher Art feiern werden. Eine deutsche Lehrerin hatte uns empfohlen hinter die Uhrzeit „hora exact“ zu notieren. Wenn ein Geburtstag nämlich um 10 Uhr beginnt kommt man um 11 Uhr und das Programm beginnt um 12 Uhr.

Für gewöhnlich werden Animateure organisiert, die die Kinder unterhalten (z.B. ein Clown). Stattdessen haben wir notiert, dass wir mit den Kindern (ohne Eltern) eine Schatzsuche machen werden.

Wir haben dem Tag gespannt entgegen gesehen, weil wir nicht sicher waren, wie wir uns mit unseren limitierten Spanischkenntnissen durchschlagen würden. Aber, preis den Herrn, Alles hat super geklappt.

Zunächst haben wir draußen im Park Fangen gespielt bis alle da waren. Alle kamen pünktlich!

Anschließend gab es Kuchen, Kekse und Melone (oh wie schön, dass wir Sommer haben!) und die Geschenke wurden geöffnet. Leider konnte Tims bester Freunde Facundo nicht mit dabei sein, weil er das Wochenende über weg war. Aber wir sind froh, dass Tim in den letzten drei Monaten auch zu anderen Freundschaften aufbauen konnte.

Die Kinder hier machen normalerweise nicht wirklich Schatzsuchen und so waren sie aufmerksam dabei. Benni hat die Schatzsuche mal wieder hervorragend organisiert und die Hinweise in unserem gesamten Wohngebiet verteilt. Die Kinder waren überraschenderweise sehr schnell mit allem, weil sie die komplette Strecke von einer Station zur anderen gerannt sind.

Auch der Schatz konnte nach einer kurzen Eispause bei unserer Nachbarin gefunden werden.

Wir sind Gott sehr dankbar, dass es so gut gelaufen ist! Eine Mutter schrieb uns später, dass ihr Sohn meinte, dass es der beste Geburtstag war, auf dem er bisher gewesen ist. Die Kinder konnten miteinander spielen und wurden nicht nur von vorne unterhalten.

Zum Abschluss des Tages waren wir noch bei unserer Nachbarsfamilie „buñuelos“ essen. Dies ist ein typischer peruanischer Snack. Unheimlich fettig mit viel Zuckersirup… aber unheimlich lecker!!!

Kommentare deaktiviert für Erster Kindergeburtstag

Dany’s Birthday

A Prayer for My Wife/ A Letter to Her  My precious wife, Times are changing but you remain as beautiful as I saw you for the first time. No, you…

A Prayer for My Wife/ A Letter to Her 

My precious wife,

Times are changing but you remain as beautiful as I saw you for the first time. No, you are turning prettier (within and without) each year.

Guess what? It is time for another move. And you are as busy as ever in making that transition happening. Where would we (where would I) be without you? Thank you for being the person you are!!!

Kommentare deaktiviert für Dany’s Birthday

Tippe in das Feld unten und drücke Enter um zu suchen

Language