„Chicha morada“ ist ein Getränk, das man hier in Peru sehr häufig vorfindet. Bei jeder Geburtstagsfeier gibt es standardmäßig Chicha. Es ist kostengünstig herzustellen und schmeckt lecker, wenn es mit Ananas hergestellt wird (das ist eher die Version hier in Arequipa).

Für unsere Teamfeier am Wochenende habe ich einen Eimer Chicha gekocht. Die Hauptzutat ist der lilane Mais, den man hier finden kann.

Für 12l benutzt man 4 Maiskolben, wo man am besten die Maiskörner abtrennt, damit der Geschmack intensiver ist.

Hinzu kommt dann noch die Schale einer kompletten Ananas (die wir die Woche über schon gegessen hatten). Anschließend noch eine Zimtstange zerbrechen und 1 TL Anis sowie 6 Nelken hinzufügen.

Das ganze wird dann eine halbe Stunde lang gekocht, bis sich eine schöne lilane Flüssigkeit ergibt.

Durch den Sieb geschüttet lässt man die Flüssigkeit abkühlen und gibt dann noch 500g Zucker (auf 12 Liter ist es gar nicht mal so viel) und den Saft von 24 Limetten dazu.

Der Saft ist wirklich sehr lecker und mit der Zeit haben wir uns daran gewöhnt. Bei Tims Geburtstagsfeier nächste Woche werden wir auch zum ersten Mal Chicha servieren. So nach und nach gleichen wir uns der Kultur an…