Mensch, schon ein Jahr vorbei (sogar schon etwas mehr). Viele schöne Eindrücke und Erlebnisse liegen hinter uns. Aber dies ist ja alles erst der Anfang und nicht Alles war und ist schön … wir leben nun mal in einer Welt, in der eben nicht alles schön ist.

Was aber schön ist (und durchaus anstrengend), sind die Hochlandreisen, die ich im Zuge der theologischen Ausbildung vor Ort (TEE – Theological Education by Extension) mache. Die Zusammenkünfte sind meisten irgendwo in der Pampa; also wortwörtlich. Um diese Orte im Hochland (3.500 – 5.000m) überhaupt mit Materialien erreichen zu können, hat uns bisher Markus Völker (ab September international Leiter der SEAN Arbeit) mit seinem Auto gut gedient. Nun wird Markus aber mit seiner Familie im Dezember nach Europa zurückkehren um zentraler leben zu können – denn die internationale Arbeit erfordert viele Reisen nach Asien, Afrika und Lateinamerika.

Nun ja, das ist für uns etwas Schade, aber dies stand bereits im Vorhinein fest. Die gute Nachricht ist, dass Markus uns sein Fahrzeug Mitsubishi L200 mit Vierradantrieb und Carryboy („großer Kofferaum“) zu einem günstigen Preis von 12.000 € verkauft.

Dieses Fahrzeug ermöglicht es uns Material zu den Studenten und Pastoren im Hochland zu bringen und auch selbst dorthin zu gelangen. Bei den Gesprächen wann wir uns wo als nächstes treffen werden, ist oftmals die erste Frage: „Steht das Auto zur Verfügung?“ Denn ohne das Auto ist der Dienst kaum möglich, Material, wir und auch die hermanos des Hochlands werden hiermit transportiert. Im Hochland gibt es auch oftmals keine geteerten Straßen. Wenn es dann noch regnet oder schneit, ist man über das Auto wirklich froh!

Es ist ein gebrauchtes Auto, das wirklich gebraucht wird!

Hier kommt Ihr ins Spiel… Da dies ein Dienstwagen ist, hat die DMG uns erlaubt ein „Projekt“ zu starten, um das Auto abkaufen zu können. Wir freuen uns sehr über die Möglichkeit ein Auto für das Hochland zur Verfügung zu haben. Bei diesem Auto wissen wir was wir an ihm haben (Dank Markus guter Pflege) und dass es noch viele Jahre halten wird, um gute Dienste zu leisten.

Wer diesen Erwerb unterstützen möchte, kann dies folgendermaßen tun:

Wie gewohnt eine Überweisung an die DMG (siehe Info rechts) mit folgendem Vermerk:

„P 31011 Marx, Fahrzeug“

Wir danken Euch!