Wir haben eine Person gefunden, die den Jungs ein wenig Nachhilfe im Spanischsprechen gibt! Gott hat Sol (die Sonne) quasi direkt zu uns geführt.

Während Tim und Joel in der Schule sind, bekommen sie schon eine Stunde Nachhilfe von einer Tutorin, die mit ihnen Vokabeln und Grammatik übt. Aber das Sprechen fällt ihnen natürlich noch etwas schwer. Wir haben uns gewünscht, dass wir jemanden finden, der mit den drei Jungs zu Hause lediglich das Sprechen übt.

Die Tage bekamen wir eine Anfrage einer deutschen Lehrerin, ob wir uns nicht vorstellen könnten einer anderen Lehrerin Nachhilfe in Deutsch zu geben. Sie fliegen zusammen im Februar nach Deutschland und hierfür wollte sie vorher gerne noch etwas Deutschsprechen üben. Sie würde auch ganz in unserer Nähe wohnen.

Es hat sich herausgestellt, dass sie wirklich nur ein paar Häuser weiter in unserer Straße wohnt. Anstatt bezahlt zu werden haben, wir vorgeschlagen, dass sie im Gegenzug mit den Jungs Spanisch übt. So kommen wir dienstags und donnerstags um 17 Uhr zu ihr und sie beschäftigt sich eine Stunde lang mit Joel, Tim und Jason. Da sie Lehrerin ist, macht sie das wirklich sehr gut! Spielerisch engagiert sie die Jungs in verschiedene Themen, so dass es ihnen Freude macht auf diese Art und Weise in einem geschützten Rahmen Spanisch zu sprechen und Dinge auszuprobieren.

Wenn die Jungs um 18 Uhr zum Abendessen rübergehen, bleibe ich noch da und unterhalte mich mit Sol auf Deutsch. In einer Stunde kommt man auf ganz schöne viele Themen zu sprechen. Z.B. wie wir den Katholizismus in Peru wahrnehmen und was der Unterschied zum Katholizismus in Deutschland ist. Es ist ein Privileg, dass wir direkt mit Gott sprechen dürfen und hierfür keine Heiligen benötigen, die für uns vermitteln müssen.

Wir sind Gott unheimlich dankbar, dass er das so für uns arrangiert hat! Sol ist eine sehr herzliche Person und sie ist eine große Bereicherung für unsere Familie. Gott wusste um unser Bedürfnis und hat uns auf seine Art und Weise versorgt.