Am Mittwoch durften wir Joels Geburtstag feiern. Da die Jungs oft spät Schule haben, feiern wir meistens erst am Wochenende den Kindergeburtstag. Aber da hier am Gründonnerstag keine Schule ist, konnten wir am Mittwoch etwas länger machen.

Joel ist mittlerweile elf Jahre alt. Da sich seine Klasse am 01.03. geändert hat (alle zwei Jahre erneuert sich die Klassenkonstellation), hat er dieses Mal nur seine zwei besten Freunde eingeladen.

Anstatt einem Themenkuchen wollte Joel nur Schokolade :). Also hat er einen Schokoladenkuchen mit Schokofüllung bekommen. Leider ist inmitten des Backvorgangs das Gas leer gewesen, so dass der Kuchen in der Mitte noch etwas eingefallen ist und so blieb (der Gasmann braucht meistens eine Stunde, bis er kommt). So haben wir das Loch einfach mit Schokolinsen gefüllt.

Leider konnte einer der Freunde dann doch nicht, aber trotzdem hatten wir eine gute Zeit (Joel hat sich Lasagne zum Mittagessen gewünscht).

Anschließend haben wir noch eine Fotoralley in unserem Wohngebiet gemacht.

Nach peruanischer Tradition muss das Geburtstagskind zu Beginn einmal in die Torte beißen, bevor sie angeschnitten wird. Joels Freund hat ihn aber reingedrückt, so dass Joel etwas „schokoliert“ war.

In unserem engen Flur konnten alle zum Schluss noch Fußballspielen.

Peruaner machen für gewöhnlich nie Übernachtungen bei anderen Kindern. Aber da Joels Freund eine deutsche Mutter hat, ist er das gewöhnt und so konnten die beiden noch einen Film schauen und am nächsten Tag etwas ausschlafen.

Für Joel war es ein sehr schöner Tag und er war froh, dass wir anschließend das verlängerte Wochenende hatten.