Wir sind gut in Peru angekommen!
Vor unserer Abreise haben wir es geschafft unser Hab und Gut in 10 Koffern unter zu bringen (+ Handgepäck…).

Die Jungs haben sich sehr auf den Flug gefreut und wir sind Gott dankbar, dass alles reibungslos geklappt hat!

Unsere ersten Tage haben wir in Lima verbracht. Auf dem Foto sieht man das Gästehaus in der Mitte. Hier hatten wir jeweils ein Zimmer und konnten bis zu unserer Weiterreise nach Arequipa allen Papierkram erledigen.

Aufgrund der angespannten Situation in Venezuela waren wir bereits um 4 Uhr morgens bei Interpol, um sicher zu stellen, dass wir um 7 Uhr in das Gebäude gelassen werden und ganz vorne inder Schlange sind. Ab einer bestimmten Anzahl muss man nämlich am nächsten Tag wiederkommen. Dies hat Gott sei Dank geklappt.

Das obige Foto zeigt sehr gut, wie die Jungs vom Jetlag oft ziemlich fertig waren. Hier sind sie nach einem Besuch im Park (mit Batman-Schminke) auf einer kurzen Autofahrt direkt eingenickt.
Die Zeit im Gästehaus konnten wir als Familie gut nutzen und waren dankbar, dass es dort unter anderem eine Tischtennisplatte gab.

Demnächst dann Fotos aus Arequipa…