Montag geht es (wie auch für alle Kinder in Hessen) für unsere Jungs mit der Schule los. Vieles musste dafür abgeklärt werden. Ich war noch nie so dankbar, dass ich diesen Berg an Vorbereitungen nicht alleine machen musste, sondern mir verschiedene Mitarbeiter dabei helfen konnten die nötigen Papiere auszufüllen, Schuluniformen zu besorgen und vor allem das ganze Schulmaterial zu kaufen. Das sind ziemlich viele Wörter, die man übersetzen muss, wenn man kaum Spanisch kann…

Die Jungs sind sehr stolz auf ihre Schuluniform (Joel war gerade am Comic-lesen und wollte sich nicht extra anziehen, daher ist er nicht mit auf dem Bild). Dies hier ist die Sportkleidung, die sie an 3 Schultagen tragen müssen, wo sie Sportunterricht haben. An den anderen Tagen wird blaue Jeans mit einem schwarzen oder roten Poloshirt getragen. Da unsere Jungs ständig in Fußballklamotten herumlaufen gefällt ihnen diese Art von Schuluniform natürlich sehr.

Auf dem folgenden Bild sortiere ich gerade die Schulunterlagen für Joel und Tim (zum Glück hat Jason noch ein halbes Jahr Kindergarten und braucht erst im Februar neue Schulsachen). Hier sind bereits alle Sachen von Joel im Rucksack.


Unten sieht man die Liste von Joels Materialien. Wie in Deutschland gibt es ganz spezielle Wünsche, wie etwas auszusehen hat. Zum Beispiel muss Tims Lineal 20 cm sein aber Joels 30 cm. Tim braucht zu seinem normalen 2HB Bleistift und einen blau-rot Stift, aber Joel einen blauen und einen roten Füller. Beides kann man so in den normalen Geschäften zurzeit nicht kaufen, da diese Artikel nur vor Beginn des Schuljahres (Januar – Februar) vorhanden sind. Eine andere Mitarbeiterin wusste aber noch von einem Markt, wo sie diese bekommen konnte.

Wir sind sehr dankbar, dass unsere Jungs noch einen Platz im Schulbus bekommen haben, da unsere Strecke schon fast voll besetzt ist!
Der Schulbus hält 50 m von unserem Haus, so dass die Jungs morgens nicht so weit laufen müssen. Dies ist besonders gut, weil der Bus zur ersten Stunde um 6:21 Uhr (!) da ist. Am besten muss man auch 10 Minuten vorher da sein, falls er früher kommt. Hat man ihn nämlich verpasst, muss man sich ein Taxi organisieren, was einen zur Schule bringt.
Tim hat 3x die Woche erst zur zweiten Stunde und kann mit Jason den 7:39 Uhr Bus nehmen. Da sieht das ganze schon etwas entspannter aus…

Bitte betet doch für einen guten Start in den Schulalltag!